12. Fachtagung Funkenerosion


Vorschaubild

26.11.2019 - 27.11.2019

12. Fachtagung Funkenerosion


Manfred-Weck-Haus
Steinbachstr. 19
52074 Aachen
Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen 
Prof. Dr.-Ing. Thomas Bergs, MBA, WZL der RWTH Aachen
Dr.-Ing. Andreas Klink, WZL der RWTH Aachen 

1095.00 € 12. Fachtagung Funkenerosion
Bitte beachten Sie, dass die Rechnung von unserem Partner, dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, gestellt wird.



Die Fachtagung Funkenerosion in Aachen ist eine seit 1988 regelmäßig stattfindende Veranstaltung, die einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung sowie die industrielle Umsetzung dieser Technologie gibt. In dieser Veranstaltung werden relevante Fortschritte in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht durch Referenten renommierter Maschinen- und Zubehörhersteller sowie namhafter Anwender vorgestellt. Ebenso werden Ergebnisse aus aktuellen nationalen und internationalen Forschungsprojekten ausgesuchter Forschungsinstitutionen präsentiert. In Erweiterung zu den Seminaren der Maschinenhersteller vermittelt diese Tagung seit vielen Jahren einen umfassenden Branchenüberblick und ermöglicht den Teilnehmern, sich durch Vorträge und anschließende Diskussionen einen objektiven Überblick über die derzeitigen Möglichkeiten und Grenzen der Technologie zu verschaffen. Thematisch wird auf neue Entwicklungen in Bezug auf Maschinen, Elektrodenwerkstoffe und Dielektrika eingegangen, welche die Produktivität und Wirtschaftlichkeit steigern. Einen Schwerpunkt stellen die Anwendungsmöglichkeiten bei der Bearbeitung neuer Materialien oder Fertigung komplexer Geometrien dar, die beispielsweise durch die Integration zusätzlicher Maschinenachsen ermöglicht werden. Ebenso werden Aspekte zum Vergleich mit konkurrierenden Bearbeitungstechnologien dargestellt und darauf aufbauend sinnvolle Prozesskombinationen abgeleitet. Die Möglichkeiten der Automatisierung und Einbindung in Prozessketten werden aufgezeigt. Neben dem Werkzeug- und Formenbau als klassischer Anwenderbranche richtet sich die Veranstaltung auch an Interessierte der Bereiche Medizin-, Feinwerk- und Mikrotechnik sowie dem Turbinenbau, die sich von Experten aus erster Hand über die Technologie informieren lassen möchten.





Eva Schug, B.A.
Veranstaltungsmanagement
Tel.:
+49 (0)241 / 80 23614
Fax:
+49 (0)241 / 80 22575
E-Mail:
e.schug@wzl.rwth-aachen.de

26.11.2019

Zeit

Programmpunkte

Begrüßung
09.00 Funkenerosion - abgehoben und bodenständig!
Dr. Andreas Klink, WZL der RWTH Aachen
Digitalisierung und I4.0-Ansätze
09.30 Potenziale der Digitalisierung in der Funkenerosion
Dr. Max Schwade, OPS-Ingersoll Funkenerosion GmbH
10.00 Big Data Analysen bei der Funkenerosion in der Großserie
Dr. Mathias Klotz, Robert Bosch GmbH
10.30 Kaffeepause
11.00 Online-Prozessüberwachung in der Drahtfunkenerosion
Ugur Tombul, WZL der RWTH Aachen
11.30 Selbstlernende Maschinen
Dr. Urnang Maradia, GF Machining Solutions
12.00 Gemeinsames Mittagessen
Innovationen und neue Ansätze bei den Verbrauchsmaterialien
13.15 Prozesssicherheit in der EDM-Drahtelektrodenfertigung und ihre Auswirkung auf den Schneidprozess
Ingo Baumann, Heinrich Stamm GmbH
13.45 Produkivitätssteigerung fängt bei effektiver Beschaffung an - Konzepte für Graphitelektroden
Adam Szymczyna, GTD Graphit Technologie GmbH
14.15 Filtration von Aluminium und anderen problematischen Werkstoffen bei der Draht- und Senkerosion
Alexander Meier, MANN & HUMMEL GmbH
14.45 Kaffeepause
Funkenerosion im Triebwerksbau
15.00 Funkenerosives Bohren, Herausforderungen und Chancen für die Luft- und Raumfahrtindustrie
Moritz Wiessner, IWF der ETH Zürich
15.30 Generator und Graphit - Performancefaktoren für die Dichtschlitzbearbeitung
Vanessa Meier, MTU Aero Engines AG
16.00 Vorstellung der Hallenbesichtigung
Dr. Andreas Klink, WZL der RWTH Aachen
16.15 Hallenbesichtigung
19.00 Abendveranstaltung

27.11.2019

Zeit

Programmpunkte

Neue Entwicklungen im Bereich der Senkerosion
09.00 Aktuelles aus Forschung u. Entwicklung im Bereich EDM
Martin Nowara, Zimmer & Kreim GmbH & Co. KG
09.30 Physikalische Parameter von Graphitmaterialien und deren Einflüsse auf den Erosionsprozess
Thomas Leipold, Mersen Deutschland Suhl GmbH
10.00 Von ultrafein bis makro: Alternative Dielektrika sowie Elektrodenformen und -werkstoffe für das funkenerosive Bohren
Sami Yabroudi, IWF der TU Berlin
10.30 Kaffeepause
Neue Entwicklungen im Bereich der Drahterosion
10.45 Drahtfunkenerosion - Status Quo & aktuelle Optimierungsansätze
Marcel Olivier, WZL der RWTH Aachen
11.15 Die 7. Drahtgeneration: der neue Maßstab für Produktivität beim funkenerosiven Schneiden
Dr. Tobias Nöthe, Berkenhoff GmbH
11.45 High Speed Wire EDM: Neues aus Forschung und Anwendung
Prof. Dr. Kai Oßwald, FH Pforzheim
12.15 Gemeinsames Mittagessen
Funkenerosion im Werkzeug- und Formenbau
13.30 Der Weg von Teilautomation zur Vollautomation - Erodieren im Vollverbund (Fräsen-Erodieren-Messen-Waschen)
Jürgen Mohr, Procter & Gamble Service GmbH
14.00 Erfahrungen und Anregungen aus erster Hand - Drahterodierprxis eines Stanz- und Tiefziehspezialisten
Johannes Vieler, Heinrich und Walter Dahmen GmbH & Co. KG
14.30 Kaffeepause
14.45 Vernetzte adaptive Produktion - Ein Aachener Ausblick
Dr. Andreas Klink, WZL der RWTH Aachen
15.15 Abschlussdiskussion
Dr. Andreas Klink, WZL der RWTH Aachen
15.30 Ende der Veranstaltung

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus:






Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:

weitere Optionen:

Der Gesamtpreis beträgt: ,-€

Bitte beachten Sie, dass die Rechnung von unserem Partner, dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, gestellt wird.


Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.


Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:
* Pflichtfelder
** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands






  oder  












     

Parkticket ? (Bitte unbedingt angeben)

Weitere Informationen:

Die RWTH Aachen hat auf ihren Parkflächen eine Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Dies bedeutet, dass Sie für Ihren Besuch einer unserer Veranstaltungen ein Parkticket für die Parkzone U benötigen, sofern Sie mit eigenem PKW oder Leihwagen anreisen. Die entsprechenden Parkflächen finden Sie auf dem Zentralparkplatz Forckenbeckstraße (detaillierte Anfahrtsbeschreibung in Ihrer Anmeldebestätigung oder unter WZLforum-Anfahrt; bitte geben Sie "Forckenbeckstraße, 52074 Aachen" in Ihr Navigationsgerät ein). Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, ob Sie es benötigen, können Sie sich bis zur Veranstaltung ein . Parkticket nachbestellen.

Aufgrund der Bauarbeiten des RWTH Aachen Campus ist die Verkehrs- und Parkplatzsituation rund um unser Gelände stark beeinflusst. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden.





Ich willige ein, dass mir das WZLforum gGmbH, deren Veranstaltungs-Partner, das Werkzeugmaschinenlabor WZL oder das Fraunhofer IPT ist, in regelmäßigen Abständen Informationen zu ihren Forschungstätigkeiten und ihrem Leistungsangebot per Post oder E-Mail zusenden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen gegenüber dem WZLforum gGmbH, Steinbachstr. 25, 52074 Aachen, oder per E-Mail an info@wzlforum.rwth-aachen.de mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies hat zur Folge, dass Sie vom WZLforum und den von ihnen ausgewählten Instituten und Einrichtungen über den jeweiligen Kommunikationsweg nicht mehr zu Werbezwecken kontaktiert werden.
Bitte wählen Sie, in welcher Form wir Sie über Aktuelles informieren dürfen.

  Keine
Infos
Post & E-Mail nur
Post
nur
E-Mail
WZLforum / Campus Forum
WZL der RWTH Aachen
Fraunhofer IPT



Kontakt

WZLforum gGmbH

Steinbachstr. 25

52074 Aachen

Tel +49 241 80 23614


info@wzlforum.rwth-aachen.de


Folgen Sie uns auch auf

facebook Xing linkedin